Herzlich Willkommen

Foto: Niklas Marc Heinecke
 

Der Rolf Mares Theaterpreis wurde am 21.11.2022 verliehen für

Herausragende Darstellung

an

Claudia Isbarn
für die Rolle der Maria in „Die Maria und der Mohamed“
das kleine hoftheater


Die Begründung der Jury lautet:
Dem kleinen hoftheater ist mit der Inszenierung „Die Maria und der Mohamed“ ein ganz besonderer Theaterabend gelungen. Harun Yildirim als syrischer Flüchtling Mohamed, aber vor allem Claudia Isbarn als zunehmend pflegebedürftige Maria berührt und beeindruckt. Sie wehrt sich wortgewandt, bissig und verletzend gegen übergriffige Pflegekräfte und jede Form der Bevormundung. Auch der eher zufällig anwesende Mohamed bleibt von ihren fremdenfeindlichen Bemerkungen nicht verschont. Trotzdem spürt man unter der rauen Schale immer auch die lebenskluge und mitfühlende Frau, die nach und nach erkennt, dass der hilfsbereite Mohamed selbst verletzlich und hilfsbedürftig ist. So kann sie helfen und seine Hilfe annehmen und blüht sogar noch einmal auf. All diese Facetten beherrscht Claudia Isbarn überzeugend und hat damit zu einem Theaterabend beigetragen, der noch lange im Gedächtnis bleibt.





 

Miss Daisy und ihr Chauffeur

 Für diesen Termin ist keine Buchung mehr möglich.
 
23
Daisy_quer
Kategorie
Eigenproduktion
Datum
Sonntag, 18. September 2022 16:00
Anzahl Plätze
250
Verfügbare Plätze
227
Eintritt:
25 €
Eintritt (ermäßigt):
23 €
Buchungshinweis:
Ermäßigung für: Rentner, Schüler, Studenten, Erwerbslose, Schwerbehinderte
Termine vom 19. August bis 18. September
von Alfred Uhry
Regie: Stefan Leonard -----------------------------------------------------

Radiobeitrag NDR 90,3

Quelle: NDR 90,3

Was tun, wenn eine 72-jährige Dame, die ansonsten noch sehr rege ist, das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt und ihren neuen Wagen mit Schwung in Nachbars Garten setzt?
Diese Frage muss sich Boolie Werthan, Mrs. Daisys Sohn, eines Tages stellen. Er engagiert darauf hin - gegen den Willen seiner Mutter - den Farbigen Hoke Coleburn als Chauffeur. Hoke ist mit seinen 60 auch nicht mehr der Jüngste. Aber gerade das macht ihn zum idealen Partner der starrköpfigen Daisy, die zunächst gar nicht daran denkt, seine Dienste in Anspruch zu nehmen.

Das ist der Beginn einer sich in den folgenden 25 Jahren entwickelnden, freundschaftlichen Beziehung zwischen der reichen, jüdischen "Grande Dame" und dem "Diener" - zwei Menschen, die nur auf den ersten Blick so grundverschieden erscheinen.                                                            


Regie:
Stefan
Leonard
(Vita)

Mit:    
Petra
Behrsing
(Vita)
Tino
Führer
(Vita)
Maik
Lohse
(Vita)
 
 

Alle Termine

  • Freitag, 19. August 2022 19:30
  • Samstag, 20. August 2022 19:30
  • Sonntag, 21. August 2022 16:00
  • Freitag, 26. August 2022 19:30
  • Samstag, 27. August 2022 19:30
  • Sonntag, 28. August 2022 16:00
  • Freitag, 2. September 2022 19:30
  • Samstag, 3. September 2022 19:30
  • Sonntag, 4. September 2022 16:00
  • Freitag, 9. September 2022 19:30
  • Sonntag, 11. September 2022 16:00
  • Freitag, 16. September 2022 19:30
  • Samstag, 17. September 2022 19:30
  • Sonntag, 18. September 2022 16:00